• Kinderurologie

    Traditionell besteht in der Urologischen Gemeinschaftspraxis Friedrichshafen und der Klinik für Urologie, Kinderurologie und urologische Onkologie ein kinderurologischer Schwerpunkt.

    Es werden nicht nur die üblichen Erkrankungen des äußeren Genitales beim Knaben wie die Vorhautverengung (Phimose) oder der Hodenhochstand (Kryptorchismus) konservativ oder ggf. operativ ambulant in kurzer Narkose behandelt, sondern auch komplexe, plastisch-rekonstruktive Eingriffe (z. B. Harnröhrenspaltbildungen / Hypospadiekorrektur mit Mundschleimhaut) sowie die Harntransportstörungen sowohl des oberen Harntraktes (Nierenbeckenabgangsenge), der Harnleiter-Blasenverbindung (Reflux) als auch des unteren Harntraktes (Harnröhrenverengungen) operativ beseitigt.

    Ab ca. zwei Jahren werden diese Eingriffe überwiegend minimal-invasiv laparoskopisch, seit 2011 auch mit dem OP-Roboter DaVinci Si HD durchgeführt.

    Auch das Einnässen im Kindesalter (separater Uro-Flow-EMG-Messplatz / Biofeedback Therapie) wird nach ausführlicher Anamnese, Untersuchung und entsprechender Diagnostik behandelt.

    Wenn nötig, erfolgt die Betreuung unserer kleinen Patienten stationär in enger Zusammenarbeit mit den Kinderärzten des Hauses im November 2010 neu eröffneten Mutter-Kind-Zentrum (MuKiZ) im Klinikum Friedrichshafen.

Urologische Gemeinschaftspraxis Friedrichshafen